Lesezeichen - Kontakt

Vergangene Veranstaltungstermine:

Hier finden Sie Informationen zu vergangenen Veranstaltungen.


Klicken Sie auf eine Veranstaltung in der Liste, um mehr Informationen zu erhalten.

Veranstaltung Termin
Thorsten Knape / Oliver Köhler: Tatort OWL 11.12.2017
Bärbel Schäfer: Meine Nachmittage mit Eva 23.11.2017
Dahmwahl (Konzert): Essence of Influence 12.11.2017
Verena Lugert: Die Irren mit dem Messer - Mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine 10.10.2017
Norbert Sahrhage: Der Mordfall Franziska Spiegel 05.07.2017

Thorsten Knape / Oliver Köhler: Tatort OWL

Ostwestfalen-Lippe ist nicht so idyllisch wie es scheint. Unter wolkenverhangenem Himmel geht es unheimlich und kriminell zu. Da lässt ein Mann sich dazu überreden, von einem Auto überfahren zu werden, um die Versicherung zu betrügen. Eine Frau beauftragt, nach mehreren gescheiterten Mordversuchen an ihrem gewalttätigen Ehemann, einen Killer aus der Bielefelder Unterwelt. Ein Opfer wird tot an einer Freilichtbühne, ein anderes in einer Tiefkühltruhe gefunden. Frauen werden in ein Haus gelockt und gequält. Und sogar das Verschwinden von Pferdesperma wird zum Verbrechen.

Thorsten Knape und Oliver Köhler haben die beschriebenen Fälle als Polizei-und Gerichtsreporter für Radio und Fernsehen begleitet.

 

Veranstalter: Dorfgemeinschaft Häger

Mehr.
  • Bürgerhaus Häger, Engerstr. 122, Werther
  • Montag, 11.12.2017 um 20:00 Uhr
  • VVK 9 Euro / AK 10 Euro

Bärbel Schäfer: Meine Nachmittage mit Eva

Zwei Freundinnen, zwei Generationen, zwei Erfahrungswelten!

Die eine: Eva Szepesi, 85, eine der letzten Überlebenden eines Konzentrationslagers. Mit 13 wurde sie, dem Tode nah, von der Roten Armee aus Auschwitz befreit.

Die andere: Bärbel Schäfer, 54, bekannte Journalistin und aus Liebe zum Judentum konvertiert. Auch in ihrem Leben gab es schwere Schicksalsschläge.

Jeden Mittwochnachmittag treffen sich die Frauen und sprechen über ihr Leben; über Freundschaft, Toleranz und Geborgenheit, aber auch über Gewalt und Angst - erschütternde Gefühle, die sich kaum ausdrücken lassen. Dass sie dennoch mit anderen geteilt werden müssen, macht Bärbel Schäfer in ihrer eindrucksvollen Lesung deutlich. Denn gestern kann immer auch heute sein...

Mehr.
  • Haus Werther - Saal, Schlossstr. 36, Werther
  • Donnerstag, 23.11.2017 um 20:00 Uhr
  • VVK 12 Euro / AK 13 Euro

Dahmwahl (Konzert): Essence of Influence

Ist das Jazz? Ist das Folklore? Ist das Klassik? Es ist Musik mit wunderschönen Melodien aus der Seele kommend und mit Liebe vorgetragen.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Saxofonist und Komponist Peter Dahm mit einer Musik, die Grenzen aufweicht. Sein neues Programm fokussiert Einflüsse aus der ganzen Welt und daraus resultierende persönliche Entwicklungen.

Mit der Instrumentalisierung - Percussion/Cello/Gitarre/Saxofon - erreicht er einen akustischen Klang, der sowohl schmeichelnd schön als auch zupackend ist.

Bitte zurücklehnen und genießen!

  • St.Jacobi-Kirche, Alte Bielefelder Str. 21, Werther
  • Sonntag, 12.11.2017 um 18:00 Uhr
  • VVK 15 Euro / AK 17 Euro

Verena Lugert: Die Irren mit dem Messer - Mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine

"In den Küchen der Spitzen-Gastronomie wird ebenso viel geweint und gelitten wie gekocht..."  


Diese "Küchenweisheit "hat Verena Lugert am eigenen Leib erfahren - seit sie die Haute Cuisine zu ihrer Profession gemacht hat. Doch was bringt einen Menschen wie sie überhaupt erst dazu, mit Ende dreißig ihre erfolgreiche Karriere als Journalistin aufzugeben und sich in die Küche eines Sternekochs wie Gordon Ramsay zu stellen, dort sechzehn Stunden am Tag zu malochen, körperliche Schmerzen und Erniedrigung zu erdulden und sich einem unvorstellbaren Anspruch nach Perfektion auszusetzen?

Auf die Antwort dürfen Sie gespannt sein.

Mehr.
  • Möbelmanufaktur Oberwelland, Hägerstr.4, 33824 Werther
  • Dienstag, 10.10.2017 um 20:00 Uhr
  • VVK 12 Euro / AK 13 Euro

Norbert Sahrhage: Der Mordfall Franziska Spiegel

August 1948: Kriminalinspektor Zöllner schlägt eine alte Akte auf - den Fall der Jüdin Franziska Spiegel, der nie aufgeklärt wurde. Zwei SS-Männer sollen sie wenige Monate vor Kriegsende im Hücker holz bei Spenge erschossen haben. Er will die Täter finden.
Während der Zeit des Nationalsozia lismus musste Zöllner seinen Beruf als Polizist aufgeben. Nun trifft er überall auf alte Nazis, auch unter seinen neuen Kollegen. Aber Zöllner bleibt hartnäckig und ermittelt weiter. Als noch ein Mord geschieht, weiß Zöllner, dass er auf der richtigen Spur ist. Schließlich dringt er zu den Tätern vor, aber eine Mauer des Schweigens schützt sie.

Eindringlich und mit historischer Genauigkeit beschreibt Norbert Sahrhage den Umgang mit der national sozialistischen Vergangenheit in der Nachkriegszeit. Der Roman beruht auf einer wahren Begebenheit.

 

Veranstalter: Dorfgemeinschaft Häger

Mehr.
  • Vor dem Bücherhaus Häger, Engerstr 122, 33824 Häger
  • Mittwoch, 05.07.2017 um 20:00 Uhr
  • VVK 9 Euro / AK 10 Euro
weitere Veranstaltungen anzeigen